13 Mai 2016

"Jeep" - ein Name macht Karriere. Teil 3

  • Die Marke Jeep® als Pionier neuer Modelle und Segmente
  • Neun Fahrzeuge kennzeichnen fundamentale Meilensteine in der Geschichte der legendären Marke Jeep®
  • Von Nutzfahrzeugen zum Freizeit-SUV: ein Pionier mit der Fähigkeit, Markt-Trends voraus zu sehen

 

 

Frankfurt, im Mai 2016

Die Historie der Marke Jeep® lässt sich mit neun wesentlichen Meilensteinen zurück verfolgen, die nicht nur die Legende Jeep aufgebaut haben, sondern die auch für die gesamte Auto-Industrie eine Pionier-Rolle bei der Gründung neuer SUV-Segmente gespielt haben.

Seitdem 1941 der erste Geländewagen von Willys-Overland aus den Werkshallen in Toledo/Ohio gerollt war, hatten sich die Jeep-Fahrzeuge zunächst zu treuen Arbeitshelfern von Farmern, danach zu Freizeitmobilen für Familien und schließlich zu Premium-Automobilen für Großstädter entwickelt. Im Laufe ihrer Evolution waren sie immer auch die Pioniere für wichtige Innovationen, die das gesamte Segment der Geländewagen und SUVs stets weiter gebracht haben.

Die Jeep Legende begann mit Willys-Overland MA und schließlich MB (1941-1945) als Ergebnis einer Ausschreibung der US Armee für ein leichtes Aufklärungsfahrzeug zum Einsatz im zweiten Weltkrieg. Willys-Overland bekam nach turbulenten Monaten den Auftrag zur Produktion des Willys MA, der mit einigen Verbesserungen und Anpassungen schließlich als weiter entwickelter Willys MB in Großserienfertigung ging. http://www.jeeppress-europe.de/press/article/19521

Willys-Overland ließ den auf bis heute sagenumwobene Weise entstandenen Namen „Jeep" nach dem Krieg als Markenname schützen und nutzte ihn fortan für seinen Verkauf  ziviler Geländewagen auf Basis des legendären Militär-Jeep. http://www.jeeppress-europe.de/press/article/19556 und http://www.jeeppress-europe.de/press/article/19579

Mit dem 1945 -1949 gebauten Willys-Overland "Jeep" CJ-2A entstand der Welt erster ziviler Großserien-Geländewagen. Das CJ (Civilian Jeep) wies auf den zivilen Nutzen hin, anders als das M bei den Militär-Versionen (MB, M38 etc).

Den großen Erfolg des zupackenden kleinen CJ-2A nutzte Willys-Overland für die Vorstellung des ersten SUV (Sport Utility Vehicle) der Welt. Der Willys "Jeep" Station Wagon (1946-1965) war der erste für den privaten Gebrauch gebaute Station Wagon mit Ganzstahl-Karosserie. Er verfügte mit zwei Dreier-Sitzreihen und einem zusätzlichen Sitz hinter der Rückbank über sieben Plätze und lieferte damit bereits die Vorlage für die Funktionalität und Vielseitigkeit, die heute jeder von einem SUV erwartet. Seit 1949 war der Willys Station Wagon auch mit 4x4 lieferbar.

Nach mehreren Weiterentwicklungen des CJ-2A markierte 1955 der Jeep CJ-5 einen gewaltigen Sprung in Richtung des modernen Freizeit-Geländewagens. Weil er damit genau den Puls der Zeit traf, war der CJ-5 bis 1983 in Produktion und wurde mehr als 600.000 Mal gebaut. Der CJ-5 basiert auf dem M38A1, der seit 1952 als Militärfahrzeug für den Korea-Krieg gebaut wurde und ist an der gerundeten Form seiner Motorhaube und vorderen Kotflügel erkennbar. Mit mehr Radstand und längerer Karosserie sowie Verbesserungen bei Motoren, Achsen, Kraftübertragung und Sitzkomfort avancierte der CJ-5 zum idealen Fahrzeug für das wachsende Markt-Interesse an Geländefahrzeugen. Mit dem CJ-5 erschien auch erstmals der Schriftzug „Jeep" an den Motorhaubenseiten und ersetzte damit den Namen „Willys". Der CJ-5 ist bis heute in jedem Jeep Wrangler wiedererkennbar.

Eine noch bedeutendere Neuentwicklung gelang der Marke Jeep im Jahr 1963 mit dem Jeep Wagoneer (1963-1983). Der Wagoneer war nicht weniger als das erste große Premium SUV und läutete damit den ungeheuren Erfolg ein, den fast alle Hersteller heute mit dieser Art Automobil feiern dürfen. Ein Meilenstein im Wagoneer war die erste Verbindung von Vierradantrieb und Automatikgetriebe, was den Komfort im Bereich der SUV auf ein neues Niveau brachte. Doch damit noch nicht genug der technischen Revolution. Der Jeep Wagoneer war außerdem das erste 4x4-Fahrzeug der Welt mit einzeln geführten Vorderrädern und - seit 1973 - einem vollautomatischen Vierradantrieb (Quadra-Trac®). Mit dem Jeep Grand Wagoneer ersetzte 1984 das erste Lifestyle-Luxus SUV den Wagoneer. Bis zu seinem Produktionsende im Jahr 1991 war der Grand Wagoneer - erkennbar auch an seiner "Woody"-Seitengestaltung - der Liebling der Stars und Reichen zwischen New York City und Hollywood. Noch heute zahlen Liebhaber Unsummen für einen Jeep Grand Wagoneer in gutem Zustand.  

Im Jahr 1974 debütierte der erste Jeep Cherokee (SJ). Auf Basis des Wagoneer sprach der Cherokee eine jüngere und sportlichere Käufergruppe an und verzichtete daher bewusst auf einige Premium-Ausstattung sowie auf die beiden Fond-Türen. Der Cherokee SJ war maßgeschneidert auf den Markt der sportlichen Freizeitfahrzeuge.

Der nächste große Schritt in der Evolution der Jeep SUV kam mit der Vorstellung der zweiten Cherokee-Generation im Jahr 1984. Mit dem Cherokee (XJ) entstand das erste SUV der Welt mit selbsttragender Karosserie  - eine weitere Revolution made by Jeep. Der Cherokee XJ war nicht weniger als der Pionier des bis heute dramatisch erfolgreichen Segments der kompakten SUV und war daher bis zum Produktionsende 2001 erfolgreich.

Einen neuen Komfort-Standard im Bereich der großen Premium SUVs setzte Mitte 1992 der erste Jeep Grand Cherokee. Das neue Marken-Flaggschiff war als erstes SUV der Welt serienmäßig mit einem Fahrer-Airbag ausgestattet und ließ seinen Kunden die Wahl aus drei verschiedenen Vierradantriebssystemen. Eines davon war ein weiteres Technik-Highlight des Jeep Grand Cherokee namens Quadra-Trac, dem ersten Vierradantrieb, der automatisch auf die Beschaffenheit des Untergrunds reagieren konnte ohne dass der Fahrer auch nur einen Knopf zu berühren hatte. Über drei Generationen  (1999, 2005 und 2010) hat Jeep sein Flaggschiff und dessen Technologien stetig weiter verbessert, immer im Blick, dass der Häuptling des Jeep Programms ganz selbstverständlich Maßstäbe nicht nur im Gelände sondern auch auf der Straße setzen muss. Das Ergebnis all dieser Weiterentwicklungen ist der aktuelle Grand Cherokee.

Technologische Innovation ist bis heute Bestandteil der Jeep-DNA. So führte Jeep mit der Vorstellung des aktuellen Cherokee im Jahr 2013 den ersten 4x4-Antrieb ein, bei dem der Hinterradantrieb und die Kardanwelle komplett still gelegt werden, wenn vier angetriebene Räder nicht benötigt sind. Das Ergebnis sind weniger Verbrauch und weniger Emissionen. Außerdem war der neue Cherokee das erste Mittelklasse-SUV mit einem modernen Neungang-Automatikgetriebe. Ein Jahr später waren all diese Technologien dann auch im Jeep Renegade zu haben, dem ersten kleinen SUV von Jeep.

 

Über die Marke Jeep®

Mit 75 Jahren legendärer Tradition ist Jeep® das authentische SUV mit klassenbesten Fähigkeiten, Qualität und Vielseitigkeit für alle Menschen, die außergewöhnliche Reisen suchen. Die Marke Jeep ist eine offene Einladung, das Leben in vollen Zügen zu genießen, mit ihrem kompletten Angebot an Fahrzeugen, die Ihren Besitzern die Sicherheit vermitteln, sich jede Reise zuzutrauen.

Das Jeep-Produktangebot umfasst die Modelle Cherokee, Compass, Grand Cherokee, Patriot, Renegade, Wrangler und Wrangler Unlimited. Alle Modelle für Märkte außerhalb der U.S.A. sind als Links- und Rechtslenker sowie mit Benzin- und Dieselmotoren erhältlich.

 


Weitere Jeep® Infos unter:

www.jeep-people.com

www.facebook.com/JeepOlllllllOpeople

www.instagram.com/jeeppeople/

www.twitter.com/Jeep_People

www.youtube.com/JeepOlllllllOPeople

.

 

Kontakt:

Markus Hauf

Telefon: +49 69 66988-801

E-Mail: markus.hauf@fcagroup.com

 

Jeep Cherokee

2.0 MultiJet Turbodiesel (103 kW) 2WD 5,3 l/100 km* 139 g/km*
2.2 MultiJet Turbodiesel (136 kW) 4WD 5,7 l/100 km* 150 g/km*
2.2 MultiJet Turbodiesel (147 kW) 4WD 5,7 l/100 km* 150 g/km*
3.2 V6 Pentastar (200 kW) 4WD 10,0 l/100 km* 232 g/km*

 

Jeep Grand Cherokee

3.0 V6 MultiJet (140 kW) 7,5 l/100 km* 198 g/km*
3.0 V6 MultiJet (184 kW) 7,5 l/100 km* 198 g/km*
3.6 V6 PentaStar (210 kW) 10,4 l/100 km* 244 g/km*
5.7 V8 HEMI (259 kW) 13,0 l/100 km* 304 g/km*
6.4 V8 HEMI (344 kW) 14,0 l/100 km* 327 g/km*

 

Jeep Renegade

1.6I E-torQ (81 kW) 6,1 l/100 km* 141 g/km*
1,4I MultiAir (103 kW) 6,0 l/100 km* 140 g/km*
1,4I MultiAir (125 kW) 6,9 l/100 km* 160 g/km*
1,6I MultiJet (88 kW) 4,6 l/100 km* 120 g/km*
2,0I MultiJet (103 kW) MT 5,1 l/100 km* 134 g/km*
2,0I MultiJet (103 kW) AT 5,6 l/100 km* 149 g/km*
2,0I MultiJet (125 kW) 5,9 l/100 km* 155 g/km*

 

Jeep Wrangler

Sport 2.8 CRD (147 kW) 7,1 l/100 km* 187 g/km*
Sahara 2.8 CRD (147 kW) 8,1 l/100 km* 213 g/km*
Sahara 3.6 V6 (209 kW) 11,0 l/100 km* 256 g/km*
Rubicon 2.8 CRD (147 kW) Manuell 8,0 l/100 km* 209 g/km*
Rubicon 2.8 CRD (147 kW) Automatik 8,6 l/100 km* 227 g/km*

 

*Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge


Links