17 August 2017

Sorglose Ferien - Rettungsfahrzeuge von Jeep®

Frankfurt, im August 2017

Rund um den Sommer-Urlaub können sich Reisende in ganz Europa auch auf die Präsenz von Rettungs- und Notfallfahrzeugen der Marke Jeep®  verlassen - sowohl unterwegs als auch am Urlaubsort, wie zum Beispiel in Deutschland auf der Ferieninsel Usedom.

Zu den unaufhaltsamen Jeep-Rettern gehört unter anderem der Renegade, der seit letztem Jahr die Italienische Feuerwehr und Polizei unterstützt, vor allem bei den legendären Carabinieri, der Guardia di Finanza und der Staatspolizei.

Jeep-Fahrzeuge mit medizinischer Ausrüstung sind beim Roten Kreuz im Einsatz um schwer zugängliche Gegenden zu erreichen, zum Beispiel bei Naturkatastrophen oder Waldbränden.

Aber auch mitten in der Großstadt ist ein Jeep als Notarztwagen öfter nützlich als man meinen sollte. Dr. Stefan Lührs, leitender Notarzt mit einem Grand Cherokee voller High-Tech-Ausrüstung, weiß aus seinem Alltag, warum: „Als ich vor 30 Jahren mit dem Rettungsdienst anfing, konnte in der Stadt noch jeder Platz machen um uns durchzulassen," erinnert sich der erfahrene Mediziner. „Heute haben wir so viele verkehrsberuhigte Zonen, erhöhte Bordsteine - da können die Leute kaum noch ausweichen. Mit einem normalen PKW als Notarztfahrzeug komme ich da auch nicht drüber und muss in Städten zudem oft durch Parkanlagen fahren um schnell zu Patienten zu gelangen. Da ist ein SUV wie mein Jeep Grand Cherokee ideal, dessen Bodenfreiheit ich trotz Ausrüstungsgewicht dank Luftfederung noch vergrößern kann."

Viele Jeep Fahrzeuge sind erfolgreich in ganz Europa im Sonder-Einsatz, sei es bei öffentlichen oder bei privaten Trägern. Diese Berufung für die Marke begann schon 1941 mit dem allerersten „Jeep", dem legendären Willys-Overland MB, der als extrem leistungsfähiger Geländewagen erfolgreich für den Sonder-Einsatz gebaut wurde, den zweiten Weltkrieg beenden zu helfen.

Die Tradition, Jeep Fahrzeuge für Rettungs- und Notfalldienste einzusetzen, fand 1951 in den U.S.A. ihre Fortsetzung mit der Siebert Ambulance, dem Jeep Light Duty Rescue Truck von 1960 und dem Jeep Fire Engine auf Basis des Jeep CJ-5 aus dem gleichen Jahr.

 


Weitere Jeep® Infos unter:

www.jeep.de

www.jeep-people.com/de

www.facebook.com/JeepDeutschland

www.instagram.com/jeep_deutschland/

www.twitter.com/JeepDeutschland

www.youtube.com/JeepDeutschland

 

 

Kontakt:

Markus Hauf
Telefon: +49 69 66988-801
E-Mail: markus.hauf@fcagroup.com

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge